Wiedereröffnung in Corona-Zeiten

Mittlerweile haben wieder einige Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen in der Nordeifel geöffnet. In allen Einrichtungen gelten strenge Hygieneauflagen. Bitte wahren Sie weiterhin Abstand und halten Sie die allgemeinen Hygieneanweisungen ein.

  • Greifvogelstation-Wildfreigehege Hellenthal
  • Hochwildpark Rheinland
  • Seepark Zülpich mit allen Angeboten wie Badestrand, Wassersportmöglichkeiten und Flying Fox
  • Vogelsang IP: Besucherzentrum, Gastronomie und die Dauerausstellungen "Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen"  und "Wildnist(r)ärume".
  • LVR-Freilichtmuseum Kommern
  • Nationalpark-Tor Gemünd mit der Ausstellung "Knorrige Eichen, bunte Spechte und spannende Waldgeschichte(n)" sowie die vier übrigen Nationalpark-Tore in Heimbach, Nideggen, Rurberg und Höfen
  • Stadtmuseum Euskirchen
  • Naturzentrum Eifel
  • Schmetterlingsgarten "Eifalia"
  • Rursee-Schifffahrt
  • Kartbahn Dahlemer Binz
  • Kunstkabinett auf dem Hasenberghof Dahlem-Kronenburg
  • Burg Satzvey mit Burgführungen und kleineren Vorführungen
  • Ardenner Cultur Boulevard
  • Bergbaumuseum Mechernich
  • Grube Wohlfahrt auf Anfrage (02448-911140)
  • Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur 
  • Handwebmuseum Rupperath ab 07. Juni geöffnet
  • Freillinger See
  • Waldfreibad an der Steinbachtalsperre und Rosenbad Gemünd ab 30. Mai geöffnet
  • Erlebnisfreibad Dieffenbachtal ab 11. Juni geöffnet