Einkehren in der Nordeifel

Die Speisekammern der Gastgeber sind gut bestückt mit regionalen Produkten der jeweiligen Jahreszeit: Spargel und Erdbeeren im Frühsommer zum Beispiel, oder Pilze und Wild im Herbst. Zur Zeit der Pflaumenernte ist ein frisches Stück Prummetaat (Pflaumenkuchen) zum Kaffee fast schon Pflicht. Zu jeder Jahreszeit gibt’s Eifeler Spezialitäten wie Döppekoche (Kartoffelkuchen), Erbsensuppe oder Spießbraten. Und natürlich ein frisch gezapftes Eifeler Bier als Belohnung nach einem anstrengenden Wandertag. Wer selber gerne mit regionalen Produkten kocht, findet in den zahlreichen Hofläden oder auf den Wochenmärkten in der Nordeifel frische Zutaten.

Aktivpark Kall

Aktivpark Kall

Öffnungszeiten:

  • Bistro


Neben dem kompletten Repertoire an kalten und auch warmen Getränken ist auch die aktivpark-Küche für das kulinarische Angebot nach dem Sport oder „einfach nur so“ bestens gewappnet - von knackig-frischen Salattellern für Fitnessbewusste über das große Sportler-Steak bis hin zu einer ausgewogenen Auswahl an leckeren Gerichten. Besondere Aktionen und Thementage sorgen für ein abwechslungsreiches Gastronomievergnügen. Bei schönem Wetter bietet sich die Außenterrasse an. Alle Sportfans, die kein Großereignis verpassen wollen, können im aktivpark via Großbildschirm in geselliger Runde die Fußball- oder auch Rennsport-Highlights live mitverfolgen.