Kyll-Radweg

Kyll-Radweg

Von der Kyll bis an die Mosel

Auf einer Strecke von rund 125 km verläuft der Kyll-Radweg von Weywertz in Belgien bis nach Trier.

Durch den Lückenschluss zwischen Jünkerath und Weywertz, lassen sich Vennbahn-Radweg und Kyll-Radweg miteinander verbinden. Durch den Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn-Eifel geht es weitgehend durch unberührte Natur. Auf der belgischen Seite führt der Weg von Weywertz, entlang der Talsperre Bütgenbach, über Büllingen, Zitterwald, Honsfeld und Buchholz bis hin nach Hellenthal-Losheim an der deutsch-belgischen Grenze.

Höhepunkte entlang der Strecke

Ardenner Cultur Boulevard

In Losheim bietet sich ein Zwischenstopp im Ardenner Cultur Boulevard an. Dort locken neben den Ausstellungen ArsKRIPPANA, ArsMINERALIS, ArsFIGURA und ARSTECNICA ein belgischer Supermarkt mit Café zur Einkehr. 

Burgdorf Kronenburg

Später am Wegverlauf können Sie einen Blick auf das erstmals 1277 erwähnte malerische Burgdorf Kronenburg werfen. Ein Abstecher lohnt sich. Bei einem Bummel durch schmale Gässchen, können Sie mittelalterliche  Häuser bewundern und den „Burgbering“ umrunden. Dieser umschließt die Ruine der Kronenburg und die bis zu 400 Jahre alten Häuser.

Wo einst Ritter, Burgmänner, Kleriker, Bauern und Handwerker zu Hause waren, haben sich Kunstgalerien und Kunstgewerbeläden eingerichtet. Viele guterhaltene Fachwerkhäuser sind noch vorhanden. Ein architektonisches Kunstwerk ist die aus dem 15. Jahrhundert datierende Pfarrkirche St. Johann Baptist. Ein einziger Mittelpfeiler trägt das sehenswerte Netzgewölbe dieser Einstützkirche. Wer zur Burg hochsteigt, kommt in den Genuss eines schönen Eifel-Blickes über das weite Land und den Kronenburger See.

Kronenburger See

Der Kylltal-Radweg führt Sie dann auch am Kronenburger See vorbei. Auf einer Wasserfläche von rund 27 ha können Sie sich als Segler, Ruderer, Surfer oder auch Schwimmer vergnügen. Für das weitere Freizeitvergnügen befinden sich am Fuße des Staudamms die Sport-, Spiel- und Freizeitangebote: Spielplatz, Minigolf, Rollschuhbahn und vieles andere mehr.

Eifel-Wander- & Radbus (Linie 771)

Der Eifel-Fahrradbus (Linie 771) ist vom 10. April bis zum 25. Oktober 2020 an allen Wochenenden (Samstag & Sonntag) sowie an Feier- und Brückentagen unterwegs. Der Bus ist auf der Strecke Schmidtheim Bhf. - Kronenburg - Losheim - Weißer Stein - Hollerath - Hellenthal im Einsatz.

Dreimal täglich ergeben sich so Ein- und Ausstiegspunkte am Kyll-Radweg und der Eifel-Höhen-Route. Der Anhänger des Fahrradbusses bietet Platz für bis zu 16 Räder oder E-Bikes.

Auch Wanderer sind in diesem Bus willkommen und finden entlang der Strecke zahlreiche Wandermöglichkeiten wie die EifelSchleifen & EifelSpuren und die Wege zu den Wilden Narzissen in Hollerath. In Kronenburg und Hellenthal besteht zudem Anschluss an die Eifelsteig-Partnerwege Eifeler Quellenpfad bzw. Burgen-Route.

Der Fahrpreis richtet sich nach dem VRS-Tarif. Ergänzend zu Ihrem EinzelTicket muss bei der Nutzung des Eifel-Fahrradbusses ein FahrradTicket erworben werden. Dies ist ein EinzelTicket Erwachsene, Preisstufe 1b/2a oder das 4erTicket Erwachsene, Preisstufe 1b/2a  oder das FahrradTagesTicket NRW für beliebig viele Fahrten. Falls Sie ein VRS-AboTicket besitzen, gelten ggfs. gesonderte Mitnahmeregelungen.

Die Hundemitnahmeregelung entspricht den Tarif- und Beförderungsbestimmungen des VRS.

Fahrradtaschen müssen für den Transport auf dem Anhänger vorab vom Fahrrad abgemacht werden.

Eine Reservierung für die Fahrt mit dem Eifel-Fahrradbus ist nicht möglich.

Weitere touristische Linien

Neben dem Eifel-Wander- & Radbus bieten sich der Eifelsteig-Wanderbus (Linie 770) sowie die Buslinien SB 82 Kall Bf. – Gemünd – Vogelsang IP und 829 Kall Bf. – Gemünd – Olef – Schleiden – Hellenthal als Shuttle zum Ausgangs- oder Endpunkt Ihrer Wanderung an.

Der Eifelsteig-Wanderbus verbindet im gleichen Zeitraum und den gleichen Wochentagen wie der Eifel-Wander- & Radbus die Etappen- und Zwischenziele des Premiumwanderweges Eifelsteig  und dessen Partnerwege.

Planen Sie Ihre Tour auf der Eifel-Höhen-Route oder dem Kyll-Radweg online 

Radaktionstag

"Grenzenlos Kyllradweg"

Jährlich im August findet auf der Strecke zwischen Jünkerath und Büllingen der Radaktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ statt. An den Aktionspunkten in Glaadt, Stadtkyll, Kronenburg, Hallschlag, Losheim und Büllingen erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm für Groß und Klein. Die Gastgeber entlang der Strecke freuen sich auf Ihren Besuch.

Weiterer Wegverlauf

Durch eine rasch welchselnde offene Mittelgebirgslandschaft führt Sie der Weg weiter nach Stadtkyll und Jünkerath. Durch die markante Vulkaneifel geht es später in Richtung Südeifel mit seinem Bitburger Gutland. Der Kylltal-Radweg endet schließlich in der Römerstadt Trier.