Birdwatching am Urftsee

Zwischen Gemünd-Malsbenden und der Urftstaumauer lädt eine Beobachtungsstation dazu ein, die Vogelwelt zu beobachten. Mit etwas Glück lassen sich von dort nicht nur Graureiher, Haubentaucher und Enten entdecken, sondern auch eine Brutkolonie von Kormoranen.

Jahrhunderte lang wurde der Kormoran verfolgt und war im westdeutschen Binnenland nach dem 2. Weltkrieg ausgestorben. Aufgrund nationaler und internationaler Schutzbestimmungen haben sich seine Bestände in Deutschland und Mitteleuropa gut erholt.

Zwei hochwertige Fernrohre mit 15-facher Vergrößerung sind an der Beobachtungsstation in unterschiedlichen Höhen fest installiert. Somit ist dieses Naturerlebnisangebot auch Rollstuhlfahrern zugänglich. Zudem gibt eine unterfahrbare Informations-Tafel Auskunft über die Landschaft und Besonderheiten der Vogelwelt vor Ort.