Kalkbrennerei in Iversheim

Die Kalkbrennerei in Bad Münstereifel-Iversheim ist eine von mehreren Brennereien, die bereits um 100 n.Chr. von römischen Legionären errichtet und betrieben wurden. Ursprünglich aus vier Öfen bestehend, war sie nach der Zerstörung durch Frankeneinfälle um 270 n.Chr. von den Römern zunächst wiederhergestellt und erweitert, um 300 n. Chr. jedoch fluchtartig verlassen worden. 1966 entdeckte man die Kalkbrennerei beim Bau einer Wasserleitung. Seitdem sind sechs erhaltene Brennöfen ausgegraben und umfassend dokumentiert worden.

Einer der Öffen wurde rekonstruierte und konnte tatsächlich in Betrieb genommen werden. Bestückt wurden die Öfen mit Dolomit, das die Römer oberhalb der Anlage am Hang abbauten.

Öffnungszeiten

  • Mai-Okt.: Sa 13.00-16.00 Uhr, So und Feiertags 11.00-16.00 Uhr

Führungen

  • Gruppen: auf Anfrage

Weitere Informationen

www.dvi-iversheim.de