Erlebnisraum Römerstraße

Um den Zusammenhalt ihres großen Herrschaftsgebietes zu sichern, errichteten die Römer ein weit verzweigtes Straßennetz. Teilstücke der Agrippastraße zwischen Köln und Dahlem und der Via Belgica zwischen Köln und Übach-Palenberg sind heute im Feld, im Wald und in städtischen Straßenzügen mehr oder minder gut erkennbar. Das Verbundprojekt „VIA Erlebnisraum Römerstraße | Agrippastraße – Via Belgica“ lässt die ehemaligen römischen Staatsstraßen im Rheinland auf einer Rad- und Wanderroute wieder „erfahrbar“ werden. Freilegungen und Rekonstruktionen machen die Straßenbaukunst der Römer sichtbar.

Besuchen Sie das neue Informationszentrum „VIA Erlebnisraum Römerstraße | Agrippastraße – Via Belgica“ in der Eifel mit seinen Standorten in Blankenheim und Nettersheim. Während es in Blankenheim schwerpunktmäßig um das Thema "Landleben" geht, behandelt die Ausstellung in Nettersheim das Thema "Wirtschaft in römischer Zeit". Das Infozentrum ist der ideale Einstieg in Wanderungen und Exkursionen rund um das Thema Römer.

Weitere Informationen

www.erlebnisraum-roemerstrasse.de