Unser Ziel

Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel im Jahr 2014 als Sternenpark qualifiziert. Zehn Jahre nach seiner Gründung erhielt das Großschutzgebiet die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA). Damit wurde das Ziel formuliert, die Natur in der Nacht vor den Belastungen durch künstliches Licht zu schützen und dadurch die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern. Fledermäuse, Zugvögel und viele andere Tiere profi tieren von dem geschützten Nachthimmel. Darüber hinaus ist die Beobachtung der Milchstraße am sternenreichen Himmel möglich. Das nächste große Ziel ist die offi zielle Auszeichnung als Sternenregion. Voraussetzung dafür ist, dass in einem Korridor von etwa 15 km um die Nationalpark-Region geeignete Maßnahmen gegen Lichtverschwendung und Lichtverschmutzung umgesetzt werden. Die Information und Sensibilisierung aller Beteiligten in der Region  hat begonnen und sorgt dafür, dass die Sternenregion Eifel in Zukunft Realität werden kann.

Wie vermeide ich Lichtverschmutzung?