Grube Wohlfahrt

Erleben Sie ganzjährig „Die Eifel von unten“ und lernen Sie die faszinierende Untertagewelt der „Grube Wohlfahrt“ in Hellenthal-Rescheid kennen! Dreimal täglich starten spannende Führungen in die alte Erzgrube, die vor allem auch für Kinder ein besonderes Erlebnis darstellen. Die Führungen beginnen im „Grubenhaus“, wo außerdem eine kleine, thematische Ausstellung zu besichtigen ist. Über eine Treppe gelangt man in den „Tiefen Stollen“, der mit einigen Seitenstollen auf etwa 900 Metern für Besucher erschlossen ist.

Über das Leben der Bergleute und die Erdgeschichte der Eifel gibt es Spannendes zu erfahren. Entdecken Sie die Zeugnisse des Bergbaus vom ausgehenden Mittelalter bis zum 19. und frühen 20. Jahrhundert, in dem noch mit Schwarzpulver gesprengt wurde, die Förderung aber bereits mit der ersten und einzigen elektrischen Grubenbahn der Eifel erfolgte. Eine Besonderheit sind die über 100 Jahre alten Ritz-Zeichnungen im „Tiefen Stollen“.

Die Grube bietet das ganze Jahr über Sonderprogramme, darunter zum Beispiel die „Schatzsuche“ für Kinder und Junggebliebene oder die Abendführung „im Schein alter Grubenlampen“. Erkunden Sie oberirdisch die Spuren des Bergbaus auf dem Lehrpfad rund um die „Grube Wohlfahrt“.

Öffnungszeiten

  • Ganzjährig
  • 24./25. Dez.: geschlossen

Das Besucherbergwerk ist nur mit Führung zugänglich, das Führungsentgelt ist im Eintritt enthalten.

Eintritt

  • Erw. 5,50 €, Kinder 3,- €, Familien 13,- €

Führungen

  • Öffentlich: tägl. 11.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.30 Uhr, ohne Voranmeldung (ab 8 Pers. unbedingt vorher anmelden)
  • Gruppen: mehrsprachig, auf Anfrage

Hinweis

  • Die Temperatur im Besucherbergwerk beträgt 8 Grad Celsius, daher empfiehlt es sich, warme Kleidung und feste Schuhe anzuziehen.

Weitere Informationen

www.grubewohlfahrt.de