Stadt Zülpich

Eingebettet in die bis auf hügelige Eifelausläufer großteils flache Bördelandschaft mit ihren Bachauen, dem Naturschutz- und dem  Wassersportsee bietet die Römerstadt Zülpich gute Freizeitmöglichkeiten für Reiter, Radfahrer und Wanderer.

Vielfältige kulturelle Angebote und Sehenswürdigkeiten in der und um die historische Stadt herum wie die Römerthermen, der Seepark auf dem Gelände der Landesgartenschau 2014, die Wasserburgen, Herrenhäuser sowie etwa die Großskulpturen von Ulrich Rückriem, laden zu Ausflügen ein.

Lernen Sie „die Römerstadt“ Zülpich, das Tor zur Eifel, kennen und genießen einen Aufenthalt geprägt von Kultur, Gastfreundschaft, Erholung und Freizeitspaß.

Bedingt durch den Leeeffekt hinter der Eifel herrscht hier das neben einigen Ostseestationen sonnigste Klima Deutschlands. Die Wolkenauflösung durch absinkende Luftmassen öffnet über Zülpich ein riesiges Fenster, das Regenarmut, aber auch viel Wärme und Föhnwetterlagen nach sich zieht. Unter dem Motto „4 Tore erwarten Sie“ heißen wir Sie herzlich willkommen!

Informationen über Zülpich und die Nordeifel erhalten Sie im Rathaus und in den Römerthermen (Museum der Badekultur). Idealer Ausgangs- und Endpunkt für Wanderungen und Radtouren ist der Rad- und Wanderbahnhof Zülpich.