Eine besondere Attraktion in der Nordeifel ist der EifelBahnSteig von Euskirchen nach Trier; seine Etappen führen von Bahnhof zu Bahnhof tief in die reizvollen Landschaften rund um die Eifelbahn. Den Wanderer erwartet ein außergewöhnliches Wandererlebnis auf naturnahen Wegen und versteckten Pfaden.“ 

Sieglinde Hoffmann
leidenschaftliche Wanderin und Mitbegründerin von "NaturAktivErleben"  

EifelBahnSteig

Der EifelBahnSteig ist ein reiner GPS-Steig und sein Name verweist schon auf das Besondere: Jede Etappe beginnt an einem Bahnhof oder einer Haltestelle der Bahnlinie Köln-Trier und endet an der darauffolgenden Station.  

Beim EifelBahnSteig geht es nicht darum, auf dem schnellsten Weg von A nach B zu kommen. Die Etappen sind etwas länger als üblich, denn es wurden möglichst zahlreiche Schönheiten und Besonderheiten bei der Wegführung mit einbezogen. Der EifelBahnSteig verläuft zu einem großen Teil auf naturbelassenen Wegen, schmalen Pfaden und einsamen Passagen. Dadurch ergibt sich ein außergewöhnlich schöner Streckenverlauf, der immer wieder unberührte Bereiche ansteuert.

Etappen:

  • Euskirchen – Satzvey (27 km)
  • Satzvey – Mechernich (22 km)
  • Mechernich – Scheven (17 km)
  • Scheven – Kall (22 km)
  • Kall – Urft (18 km)
  • Urft – Nettersheim (21 km)
  • Nettersheim – Blankenheim-Wald (14 km)
  • Blankenheim-Wald – Schmidtheim (25 km)
  • Schmidtheim – Dahlem (28 km)
  • Dahlem - Jünkerath (28 km)

Weitere Informationen über den EifelBahnSteig