Ahr-Radweg

Auf dem Ahr-Radweg

Auf ehemaligen Trassen der Ahrtalbahn und mitten durch das kleinste und eines der edelsten Weinbaugebiete Deutschlands gelangt man von der Quelle der Ahr unter einem Fachwerkhaus im beschaulichen Blankenheim bis zur Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz bei Ahrdorf und weiter zur einzigen unter Naturschutz stehenden Flussmündung an den Rhein bei Sinzig. Auf ca. 80 km führt die Strecke durch faszinierende Naturlandschaften, vorbei an malerischen Städtchen und urigen Dörfern. Leichte Aufstiege und entspannende Abfahrten locken. Mayschoß, Rech und Dernau mit Weingütern und Straußwirtschaften liegen am Weg, ebenso das historische Ahrweiler, die „Wellness-Metropole“ Bad Neuenahr und schließlich die Ahrmündung bei Sinzig.

Wichtiger Hinweis: Von Fuchshofen bis nach Schuld verläuft der Ahr-Radweg auf einer Länge von rund fünf Kilometern auf der Straße. Hier ist unbedingt Vorsicht geboten, da insbesondere an Wochenenden ein erhöhtes Verkehrsaufkommen durch PKW und Motorräder besteht!

Der Ahr-Radweg lässt sich mit dem Rhein-Radweg und dem Erft-Radweg zu einer 300 km langen Rundtour, der Drei-Flüsse-Tour, verbinden.

Weitere Informationen über den Ahr-Radweg