Angeln an der Kyll

Angeln an der Kyll

Neuer Weg 1
53949 Dahlem-Kronenburg


  • Angeln
  • See/Stausee


Angelsaison für Gastangler:
16. März bis 14. Oktober

Die Kyll - ein wahres Paradies
für’s Fliegenfischen!
Die Kyll entsteht aus dem Zusammenfluss mehrerer
Quellbäche nahe der belgischen Grenze in der
hohen Eifel. Sie wird im hier beschriebenen Gebiet
zum Kronenburger See aufgestaut, fl ießt weiter bis
Gerolstein und schwenkt dann südwärts zur Mosel.
Unser Angelgebiet ist facett enreich und besitzt
mehrere Schwierigkeitsgrade, vom reinen Wiesenbach
bis zum dichtbewachsenen Fluß. Streckenweise
hat man beim Werfen genug Raum,
an anderen Stellen ist der Kyll-Fliegenfi scher aber
voll gefordert, da hier überhängende Zweige oder
zugewachsene Ufer die Fische „abschirmen“. Mit
entsprechender Rute kommt man aber hier gut
zurecht. Informati onen gibt der Fachmann vor Ort.
Fischarten:
Äsche, Bachforelle, Döbel, Hecht, Weißfi sch
Saison:
Gastangler: 16. März bis 14. Oktober
Strecke:
Das Angelgebiet umfasst eine Flußlänge von 15 km
zwischen Kronenburg, Stadtkyll und Jünkerath,
unterteilt in zwei mit Schildern markierte Lose.
möglich.